Wieder Amoklauf in einer Schule

Alles, was nichts mit dem Thema Zensur zu tun hat, z.B. Kritiken/Meinungen zu Filmen, Spielen, Musik usw.

Beitragvon Don Bastardo » 23.11.2006, 11:10

[...] nicht Schünemann, dafür aber Schönbohm (Innenminister Brandenburg) forderete tatsächlich eine Auflösung der USK Wand Er will die Aufgaben komplett in staatliche Hände legen.


Die USK ist nicht staatlich ?
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon igore » 23.11.2006, 13:07

hier ein erfreulich intelligenter beitrag zum unsäglichen thema "killerspiele":
http://de.indymedia.org/2006/11/162814.shtml
Benutzeravatar
igore
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.06.2005, 12:42

Beitragvon Webmaster » 23.11.2006, 15:42

Nein, die USK ist nicht staatlich! Genauso wenig wie FSF, FSM und FSK. Sind alle privatwirtschaftlich betrieben und finanzieren sich durch die Prüfgebühren, die von den Antragsstellern übernommen werden.

@Andreas Frank:
Wenn lange genug gezetert wird und die Medien weiterhin einseitig berichten, wird der Druck auf die Regierung durch das Volk irgendwann so groß, dass etwas geschehen muss. Wenn es auch nicht ein komplettes Verbot von "Killerspielen" ist - so kann trotzdem noch einiges auf uns zukommen. Der Amoklauf in Erfurt hat ja auch zu einer Novellierung des Jugendschutzgesetzes geführt, weil Robert Steinhäuser Counterstrike spielte ...
ein nein zur Zensur ist kein nein zum Jugendschutz
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.06.2004, 13:54

Beitragvon Haitoman » 23.11.2006, 17:31

Die Berichterstattung ist dieses Mal ausgewogener als sonst; immerhin. Vermutlich hängt das damit zusammen, dass man die Beweggründe des Täters durch sein Tagebuch und seine Website besser kennt. Für mich kommt Verwahrlosung durch Videospiele erst am Ende einer Reihe von wesentlich wichtigeren Ereignissen, die die Persönlichkeit eines Menschen beeinflussen. Für bereits geschädigte Menschen stellen brutale Spiele und Filme womöglich eine "Gefahr" dar. Für die Allgemeinheit aber nicht, weshalb eine Debatte, die um ein Verbot von Videospielen geführt wird, nicht nur am Thema vorbei, sondern geradezu völlig nutzlos ist.

Dass es bei den Tagesthemen und beim Spiegel anders zugeht, setze ich voraus und finde es auch nötig. Doch selbst - und das ist ein Hammer - in der BILD wird von anderen Dingen gesprochen, von Terror durch die Mitschüler, von Vereinsamung (auch im Zusammenhang mit Videospielen, aber eben nicht als ursächliches Problem). Man könnte fast davon sprechen, dass man bei der BILD so etwas wie Verantwortung gezeigt hat.
Bild
Benutzeravatar
Haitoman
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.02.2006, 17:24

Beitragvon Mulich » 23.11.2006, 18:14

LEUTE...die Demokratie und unsere Grundrechte sind in Gefahr! Wer stoppt die irren Amokläufer in den Ministerien?
Eile ist geboten...wir werden von Wahnsinnigen regiert!
Lest mal:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/81507
Mulich
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.08.2006, 19:06

Beitragvon Haitoman » 23.11.2006, 18:43

Nichts Neues. Die Gefahr wird konkret, wenn im Bundestag eine Abstimmung zur Verabschiedung eines deratigen Gesetzes absehbar wird. Alles bisherige ist Gewäsch und in ähnlicher Form von gleichen und auch ein paar neuen Politikern bereits zu vergleichbaren Ereignissen gesagt und gefordert worden.

Außerdem: im zweiten Teil des Artikels kommen auch vernunftbegabte Volksvertreter zu Wort, zum Beispiel Monika Griefahn. Ihre Argumentation zeugt davon, dass sie nicht nur an der Oberfläche kratzen will. Es ist ein Jammer, dass diese Leute in der Minderheit sind.
Bild
Benutzeravatar
Haitoman
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.02.2006, 17:24

Beitragvon ugo-piazza » 23.11.2006, 23:56

In unserer Regionalzeitung hat sich der Chefredakteur himself, der eigentlich eine liberal-konservative Haltung vertritt, ein Verbot als populistisch und an den wahren Ursachen vorbeigehend abgelehnt. Hätte ich von dem nicht unbedingt erwartet. Und auch die dort bisher veröffentlichten Leserbriefe waren einhellig gegen ein Verbot.

Umso erschreckender, dass die SPD-Spitze offenbar ein Verbot unterstützt.
ugo-piazza
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 213
Registriert: 08.07.2004, 16:07

Beitragvon Webmaster » 24.11.2006, 12:53

Soeben entdeckt ... kaum reißerisch :D Oh mann :wand:

Bild
ein nein zur Zensur ist kein nein zum Jugendschutz
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.06.2004, 13:54

Beitragvon ugo-piazza » 24.11.2006, 16:32

Soeben auf NDR 2 im Radio gehört: "I don't like mondays" von den Boomtown Rats. Hoffentlich hat das der Schünemann nicht mitbekommen, sonst ist der Song schneller verboten, als ich "Bob Geldof" sagen kann. :evil:

http://de.wikipedia.org/wiki/I_Don't_Like_Mondays

And he can see no reasons, cause there are no reasons. What reasons do you need to die?
ugo-piazza
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 213
Registriert: 08.07.2004, 16:07

Beitragvon Viktor » 28.11.2006, 21:50

ich hab seiten gefunden die nur die wahrheit sammelt

http://zensiert.us/amoklauf/

ich hab noch eine kopie vom Airsoft Forum T.A.S.T.E. http://www.savefile.com/files/298099

EDIT:

http://www.youtube.com/watch?v=6lu5gR_-6qQ
http://www.youtube.com/watch?v=g3PqgDpMYMA
http://www.youtube.com/watch?v=3A1Y3NVeZp8

und die map cs_gss.bsp wurde nicht von ihm erstellt und die ist schon 6 jahre alt.
http://www.thewall.de/forum/showtopic.p ... &pagenum=1
USK, KJM & BPjM = Fail !
Benutzeravatar
Viktor
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.08.2006, 17:30
Wohnort: Ocean of Failure

Beckstein dreht durch!

Beitragvon Mulich » 05.12.2006, 19:37

Wer hilft diesen armen Irren in den Landesregierungen und im Bundestag?

Ich bin mir langsam sicher das wir von ner Horde Vollidioten regiert werden.

Denn wer solche Vorschläge (s. Link) als Gesetzentwurf vorlegt..gehört dringend in
eine geschlossene Anstalt und nicht in eine Regierung!
Allen voran die Bayern (CSU-Polit-Deppen meine ich damit)-

Hier Becksteins neues Meisterstück:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 19,00.html
Mulich
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.08.2006, 19:06

Beitragvon Don Bastardo » 07.12.2006, 07:32

:doof?:

Ja, gestern gehört
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon Andreas Frank » 07.12.2006, 17:36

LoL, selten so gelacht, soll er nur machen...
Benutzeravatar
Andreas Frank
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 190
Registriert: 06.06.2005, 12:18

Beitragvon Harry72 » 08.12.2006, 19:34

Jo, der Beckstein - ein echter Profi. :mrgreen:

Als Politiker total fehl am Platz. :flop:
Harry72
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.12.2006, 11:03

Beitragvon ale » 19.12.2006, 16:16

Gerade lief in der mdr-Sendung 'Hier ab Vier' ein Bericht über "Killerspiele" (wie ich diesen Begriff ablehne), der bedeutend differenzierter als andere themengleiche Reportagen, ja geradezu ablehnend, der Verbotsdebatte gegenüber war.

Vielleicht sind die öffentlich rechtlichen doch noch nicht ganz verloren...
ale
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 246
Registriert: 08.07.2004, 16:15

VorherigeNächste

Zurück zu Über den Tellerrand (Offtopic)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron