"Mein Kampf"

Diskussionen über Zensur in Büchern, Zeitschriften oder auch Comics.

"Mein Kampf"

Beitragvon Don Bastardo » 24.02.2006, 15:24

Ist das Hitler Buch eigendlich beschlagnahmt?

nachvollziehbar wärs ja.
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon ale » 24.02.2006, 15:40

Ich schätze das fällt unter "Historische Dokumente" oder ähnliches. Jedenfalls hatten wir damals in der Schule Teile aus dem Buch gelesen.
Es kann natürlich sein, dass die Freigabe nur für Lehrzwecke gilt und der Privatbesitz verboten ist...
ale
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 246
Registriert: 08.07.2004, 16:15

Beitragvon Webmaster » 24.02.2006, 17:29

Das Buch "Mein Kampf" kann nicht gekauft werden, aber man kann es "zu Studien- und Lehrzwecken" irgendwo herbekommen und lesen.
Es gibt ja Interpretationen und Abhandlungen als Buch zu kaufen, die Autoren müssen ja Zugriff auf die Originaltexte haben. Aber kaufen darf man es nicht ... hab da mal was von Lizenzrechten gelesen, die irgendwo in Bayern liegen. Die Lizenzinhaber wollen das Buch nicht verlegen (verständlicherweise) und weigern sich auch, die Lizenz weiter zu geben. Sicher bin ich mir da aber nicht.
ein nein zur Zensur ist kein nein zum Jugendschutz
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.06.2004, 13:54

Beitragvon Käpt'n zur See » 24.02.2006, 17:32

Ja, das Urheberrecht liegt bei Bayern. Allerdings gilt das Urheberrecht nur bis 70 Jahre nach Tod des Autors, und dann noch bis zum Ende des laufenden Jahres.
Hitler starb am 30.4.1945, also gilt das Urheberrecht bis zum 31.12.2015, Ab 2016 müssen die sich also eine neue Regelung einfallen lassen, wenn sie verhindern wollen, dass es verbreitet wird.
Benutzeravatar
Käpt'n zur See
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 142
Registriert: 08.09.2005, 15:34

Beitragvon Don Bastardo » 24.02.2006, 20:42

:flop:

ins feuer
Zuletzt geändert von Don Bastardo am 10.12.2009, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon Jigoku » 15.03.2007, 12:10

Wie der Webmaster schon geschrieben hat ist "Mein Kampf" momentan nur aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erhältlich, wobei der Lizenzübergang in den Besitz der bayerischen Regierung wohl ziemlich unklar und umstritten ist. Der Verkauf und Kauf antiquarischer Originalausgaben ist jedoch vollkommen legal, was in der Realität aber anders gehandhabt wird. Wahrscheinlich wissen da die Wenigsten genau Bescheid.

Ein ausführlicher Artikel zu "Mein Kampf" ist aber bereits geplant.

EDIT: Oh, der Thread ist ja schon von 2006, naja, aber hoffentlich immer noch für einige interessant.
„Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition.“ (Johann Nestroy)
"Zensur ist das armselige Zugeständnis eines Staates, sein Volk nicht regieren zu können."
Jigoku
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 34
Registriert: 10.03.2007, 13:34
Wohnort: Viernheim

Beitragvon Webmaster » 31.03.2007, 13:47

Der Mythos um "Mein Kampf"
Wie von Stephan "Jigoku" Lenz angekündigt, gibt es nun einen Artikel von ihm zum Thema! Nun sollte hier etwas mehr Klarheit herrschen.

:arrow: http://www.medienzensur.de/seite/artike ... ampf.shtml
ein nein zur Zensur ist kein nein zum Jugendschutz
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.06.2004, 13:54

Beitragvon Kitamuraaa » 01.04.2007, 13:03

Der Artikel ist echt mal interessant!!!

PS: In der Türkei gibt es eine (neue?) Auflage von "Mein Kampf" mit 3 verschiedenen Covermotiven. Aber natürlich auf Türkisch - so hat man vielleicht das Uhrheberrecht umgangen.... oder einfach darauf gesch**sen :) .
Benutzeravatar
Kitamuraaa
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: 28.08.2005, 13:32
Wohnort: NRW

Beitragvon dav_aus » 01.11.2007, 06:44

Webmaster hat geschrieben:Das Buch "Mein Kampf" kann nicht gekauft werden,


nunja so ganz stimmt das nicht, man kann das buch immer noch über die ausländischen amazonseiten ordern. notfalls muss man auf diese seiten eben über eine proxyseite zugreifen, falls der zugriff verwährt wird.

*ichbinkeinnazidisclaimer*
dav_aus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2007, 05:25

Beitragvon Webmaster » 01.11.2007, 11:12

dav_aus hat geschrieben:
Webmaster hat geschrieben:Das Buch "Mein Kampf" kann nicht gekauft werden,


nunja so ganz stimmt das nicht, man kann das buch immer noch über die ausländischen amazonseiten ordern. notfalls muss man auf diese seiten eben über eine proxyseite zugreifen, falls der zugriff verwährt wird.

*ichbinkeinnazidisclaimer*


So war das natürlich nicht gemeint ... ich meinte, dass man das Buch legal nicht erwerben kann.
ein nein zur Zensur ist kein nein zum Jugendschutz
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.06.2004, 13:54

Beitragvon dav_aus » 01.11.2007, 23:54

axo, dann tuts mir leid, sollte kein anfick sein ;)

...wollte nur ein wenig klugscheißern^^
dav_aus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2007, 05:25

Beitragvon Face_in_Ass » 29.07.2008, 02:47

Don Bastardo hat geschrieben:mein Vater ist Historiker und hat das Buch irgendwie zur bearbeitung.
das ding ist mehr als judenfeindlich und absolut dilettantisch geschrieben


Da ich teilweise jüdischer Herkunft bin habe ich und meine Brüder das verdammte Buch gelesen. Judenfeindlich? Wenns nur das wäre, es ist pure Anregung zum Volksfriedensbruch. Und ganz bestimmt nicht, weil ees diletantisch geschrieben ist, im Gegenteil, es basiert auf supertiefsinnigen biologischen Tatsachen und Wahrheiten die extrem überzeugend dargestellt werden, so dass die paar kleinigkeiten, die geschickt verdreht wurden, kaum auffallen, so dass man selbst als schlauer Mensch fast schon glauben muss, dass alles stimmt, was da steht. Gefährlich, bösartig weise, sag ich da nur, nicht dilletantisch. Doch wenn man ganz genau aufpasst erkennt man die kleinen aber feinen verdrehten Tatsachen, die das Gesamtbild so stark trügen. Zum Beispiel schreibt Hitler geschickt versteckt in unzähligen Natur-Wahrheiten, dass die Kreuzung zweier rassen zu Krankheit und Schwäche führt obwohl wissenschaftlich schon lange das Gegenteil bekannt ist. Auch stammen wir alle von 12.000 Menschen ab oder so ähnlich und sind im Grunde alle gleich. Wenn ich jetzt mit 1000 weißen Juden nach Afrika ziehe und da nur wir untereinander Jahrhunderte verweilen würden wir durch Evolution dunkler werden, und Afrikaner würden nach langer Zeit in Norwegen blond werden.
Sometimes I put my face into my ass...
Benutzeravatar
Face_in_Ass
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 28.07.2008, 22:03

Beitragvon Don Bastardo » 05.08.2008, 22:58

Habe das glaube ich damals ein wenig naiv formuliert. Reinglesen habe ich da nur in das Judenkapitel, das ich rein formal als schwach empfand (keine Ahnung was genau ich da erwartet habe). Nun gilt Hitlers Buch ja als der ungelesenste Bestseller überhaupt, auch viele Bekannte, damals hat man es ja zur Hochzeit o.Ä. erhalten, haben ausgesagt das dieses Buch einfach fade und uninteressant war und kaum einer Zeit aufgewendet hatte, es wirklich sorgfältig zu lesen. Das dieses Ding, möglicherweise auch durch Heßs Nachkorrektur auf alle "Fragen" die "richtigen" und logisch erscheinenden Antworten parat hatte, ist sicher.
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon Face_in_Ass » 06.08.2008, 22:04

Deine Art, deine Nachricht zu verbessern, bzw. zu vervollständigen ehrt dich, ganz ehrlich, aber was hälst du von Hitler als Mensch? Vor allem psychologisch im Sinne von 'Herdentier', für jemanden, der das Buch noch nicht richtig gelesen hat? Und Seine Intelligenz? Wie schätzt du sie ein?
Sometimes I put my face into my ass...
Benutzeravatar
Face_in_Ass
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 28.07.2008, 22:03

Beitragvon Don Bastardo » 06.08.2008, 23:31

Ich bin mir nicht so sicher ob diese Frage ernst gemeint war.

Sollte ich seine Intellegenz/Charakter jetzt aus den fünf Seiten rückschließen die ich da mal gelesen habe oder irgendeinen Allgemeinplatz raushauen ?

Man kann ja nicht sagen dass es Hitler an Ausdruck oder Wortgewalt besonders gefehlt hatte, aber es gab wohl dennoch Leute die raffiniertere Pamphlete abgeliefert haben. (Aber gut, Qualitätseinschätzungen taugen nach fünf Seiten auch nix)

Ich hoffe wir reden nicht ganz aneinander vorbei.
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Nächste

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron