Welche Bücher sind für Kinder oder Jugendliche ungeeignet?

Diskussionen über Zensur in Büchern, Zeitschriften oder auch Comics.

Beitragvon Andreas Frank » 25.07.2005, 15:09

igore hat geschrieben:hier ist alles möglich. das von mit genannte beispiel ist nach §131 StGB gelistet.

Kann es eventuell sein, dass es sich dabei um einen Comic handelt ? Dann wäre die "graphische Darstellung" ja durchaus gegeben. Der Titel erinnert nämlich stark an einige "eindeutigen" Comic-Bücher, die in meinem Comic-Katalog gelistet sind.
Benutzeravatar
Andreas Frank
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 190
Registriert: 06.06.2005, 12:18

Beitragvon Jeff America » 25.07.2005, 15:53

Auch von mir herzlichen Glückwunsch, ale! :D
@Andreas: Kann denn gewalttätige Darstellung in einem Comic so arg drastisch sein?
Benutzeravatar
Jeff America
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 135
Registriert: 25.06.2005, 19:53
Wohnort: Kassel

Beitragvon Andreas Frank » 25.07.2005, 16:30

Das kann sie durchaus. Jedenfalls denken so einige Verlagshäuser die bei Comics wie "Spawn" oder auch "Resident Evil" immer wieder gerne zu schwarzen Balken oder auch schwarzer Tusche greifen, um eine Indizierung ihrer Comics zu vermeiden. Das machen die z.T.so geschickt, das würde man gar nicht bemerken, wenn sie es nicht selbst im Editoral bemerken würden.

Und ich persönlich halte es doch für recht drastisch, wenn ich Comics sehe, in den einer nackten Frau der Intimbereich "enfernt" wird, um diesen dann anschließlich mit Gedärmen auszufüllen (wobei diesen natürlich auch erst mal "besorgt" werden müssen). Drastisch genung ?
In solchen Fällen halte ich eine Indizierung für gar nicht mal so unangebracht. Ohoh, wieso guckt ihr mich denn auf einmal so grimmig an...
Benutzeravatar
Andreas Frank
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 190
Registriert: 06.06.2005, 12:18

Beitragvon Jeff America » 25.07.2005, 17:19

Andreas Frank hat geschrieben:Drastisch genung ?

Ja. ;)
In solchen Fällen halte ich eine Indizierung für gar nicht mal so unangebracht.

Schon, aber ich hab eigentlich von einer Beschlagnahme gesprochen.
Benutzeravatar
Jeff America
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 135
Registriert: 25.06.2005, 19:53
Wohnort: Kassel

Beitragvon Andreas Frank » 26.07.2005, 14:26

Schon, aber ich hab eigentlich von einer Beschlagnahme gesprochen.

Och, wenn Sex und Gewalt dann noch großzügig gemischt werden (das was ich in meinem Beitrag gechrieben habe ist leider noch lange nicht das Ende der Fahnestange !) und auch noch die Würde der Frau auf Teufel komm raus in den Dreck gezogen wird, dann kann ich auch gut verstehen, wenn der Staatsanwalt darauf empfindlich reagiert. Solange das in einem vernünftigen Kontext passiert, kann ich derartige Szenen ja noch halbwegs tolerieren, aber wenn es nur zur Belustigung diverser Herren dient, sehe ich auch Schwarz.
Benutzeravatar
Andreas Frank
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 190
Registriert: 06.06.2005, 12:18

Beitragvon igore » 26.07.2005, 22:02

Andreas Frank hat geschrieben: aber wenn es nur zur Belustigung diverser Herren dient, sehe ich auch Schwarz.


alles KEIN grund für verbote!
Benutzeravatar
igore
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.06.2005, 12:42

Beitragvon Andreas Frank » 27.07.2005, 14:11

Ich sage zu diesem Thema besser nichts mehr, dass würde nur zu Missverständnissen führen :) .
Benutzeravatar
Andreas Frank
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 190
Registriert: 06.06.2005, 12:18

Beitragvon Don Bastardo » 24.02.2006, 15:23

war Mephisto von Klaus Mann nicht mal auf dem Index?
Don Bastardo
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 301
Registriert: 30.08.2005, 18:25

Beitragvon ugo-piazza » 26.02.2006, 00:17

Don Bastardo hat geschrieben:war Mephisto von Klaus Mann nicht mal auf dem Index?


Ich hab jetzt keinen Bock zu recherchieren, aber m.W. ist das Buch verboten, allerdings wegen Verstoß gegen Persönlichkeitsrechte.
ugo-piazza
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 213
Registriert: 08.07.2004, 16:07

Vorherige

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron