gewerbliche Seite / indizierte Spiele nennen, bewerben etc..

Diskussionen über den "Jugendschutz" im Internet können hier geführt werden.

gewerbliche Seite / indizierte Spiele nennen, bewerben etc..

Beitragvon TheNachbar667 » 18.05.2010, 21:00

Hallo an alle Forenteilnehmer,
ich wende mich an euch, weil ich mir ueber folgendes Problem klar werden moechte.

Nach der Lektuere etlicher Foren, Meinungen und Artikel im Internet bin ich mir immer noch nicht sicher, ob man nun indizierte Spiele auf einer gewerblichen Seite (deutscher Betreiber, deutscher Server) nennen darf oder nicht. Es gibt viele widerspruechliche Aussagen.

Ich habe folgende Auflistung erstellt. Korrigiert mich gerne falls etwas daran nicht stimmt:


1. Spiele die generell ungeschnitten sind
-> kein Problem

2. Spiele mit Altersbeschraenkung, egal ob ab 8, 16 oder 18, ungeschnitten (also Pegi + USK Versionen sind gleich)
-> auch kein Problem. Ich frage mich nur ob man dann beide Cover verwenden darf oder bei USK bleiben muss?

3. Spiele, die in der USK Version geschnitten sind, wahrscheinlich dann sowieso immer ab 18
-> da diese in Deutschland erhaeltlich sind, verstehe ich das so, dass man auch die Pegi Version auf der gewerblichen Seite bewerben darf. Muss dann ein Altersnachweis stattgefunden haben / muss ein separater 18+ Bereich eingerichtet sein?

4. Indizierte Spiele, sowieso ab 18
-> zuerst mal gibt es keine USK Version, richtig? Die Pegi Version darf man nicht bewerben (es sei denn man hat separaten 18+ Bereich), keine Cover, keine Meinung "das Spiel ist spitze" etc...

Ganz wichtig fuer mich hier: Darf man Spiele solange nennen/bewerben solange sie noch nicht indiziert sind???

5. Beschlagnahmte Spiele
-> gleiche Regeln wie fuer "indizierte", allerdings besteht ein Verbreitungsverbot. Besitz ist nicht strafbar. Die sind sowieso aussen vor.

Wie gesagt, Falls die Liste nicht korrekt ist bitte auch darauf eingehen :D

Vielen Dank fuer Eure Hilfe!
TheNachbar667
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2010, 20:35

Re: gewerbliche Seite / indizierte Spiele nennen, bewerben e

Beitragvon Kitamuraaa » 18.05.2010, 23:56

TheNachbar667 hat geschrieben:1. Spiele die generell ungeschnitten sind [und eine USK Freigabe haben]
-> kein Problem
logisch/stimmt. (Aber: spezieller Versand für USK18 Artikel - siehe Amazon-Lösung: 18er so versenden, dass sie nur persönlich und nach überprüfung der Personalien angenommen werden können / Spielegrotte/ofdb etc. Lösung: einmal Postident (einmalig ~7€ pro Person) und alle weiteren 18er Bestellungen können ohne Aufpreis nachhause geliefert und sogar von anderen Personen angenommen werden.)

TheNachbar667 hat geschrieben:2. Spiele mit Altersbeschraenkung, egal ob ab 8, 16 oder 18, ungeschnitten (also Pegi + USK Versionen sind gleich)
-> auch kein Problem. Ich frage mich nur ob man dann beide Cover verwenden darf oder bei USK bleiben muss?
Du kannst auch eigene Cover malen - ist vollkommen egal. Höchstens beschweren sich Käufer, wenn die (warum auch immer) das Pegi-Logo wollen, du das auch als Bild drin hast, dann aber das Spiel als USK Version verschickst. Es ist besser das jeweils richtige Cover zu verwenden, da es so auch keine Verwechslungen/Fragen bezüglich der Version (Sprache auf der Hülle etc.) gibt.
Ausserdem darf man (glaube ich) 18er Artikel nicht ohne Altersnachweis verschicken; (ich glaube es muss sogar Postident sein).

TheNachbar667 hat geschrieben:3. Spiele, die in der USK Version geschnitten sind, wahrscheinlich dann sowieso immer ab 18
-> da diese in Deutschland erhaeltlich sind, verstehe ich das so, dass man auch die Pegi Version auf der gewerblichen Seite bewerben darf. Muss dann ein Altersnachweis stattgefunden haben / muss ein separater 18+ Bereich eingerichtet sein?
NEIN!!! Gekürzte USK18 Versionen darfst du natürlich offen anbieten - die ungekürzten (Pegi-Versionen) nur solange diese nicht indiziert/beschlagnahmt worden sind. Solange eine Uncutversion nicht indiziert ist, ist sie meiner Meinung nach genauso zu behandeln, wie die dt. USK18 Version. Kann aber sein, dass es Ausnahmen gibt, z.B. wenn Hakenkreuze "im Spiel" (hehe, Wortwitz) sind...

TheNachbar667 hat geschrieben:4. Indizierte Spiele, sowieso ab 18
-> zuerst mal gibt es keine USK Version, richtig? Die Pegi Version darf man nicht bewerben (es sei denn man hat separaten 18+ Bereich), keine Cover, keine Meinung "das Spiel ist spitze" etc...
Wenn ein Spiel nach März 2003 eine USK Freigabe erhalten hat, kann es nicht indiziert werden/sein. Ist ein Spiel indiziert, dann sind alle Inhaltgleichen Versionen indiziert - egal ob Pegi, oder sonstwelche Freigabe - egal ob PC, 360, PS3 usw. Version. Du kannst im öffenlichen Bereich der Seite einen Vermerk "Indiziertes Spiel - siehe 18er Bereich" anzeigen. Das Cover darf dabei natürlich nicht gezeigt werden. Im seperaten 18er Bereich - für den man z.B. nach PostIdentVerfahren freigeschaltet werden kann, kannst du die betroffenen Spiele so sehr in den Himmel loben, wie du willst ^^
Manche gehen da zu weit: z.B. das Magazin GameOne (MTV) hat letztens über "The Darkness" berichtet: "Wir dürfen das Spiel nicht nennen, aber es ist super". Da es von "The Darkness" (uncut indiziert) eine USK18 Version gibt, kann man darüber berichten wie man will. Man darf nur nichts ala "Die indizierte Uncutversion von Spiel XYZ ist viel geiler, weil da Blut & Gedärme fliegen!".
TheNachbar667 hat geschrieben:Ganz wichtig fuer mich hier: Darf man Spiele solange nennen/bewerben solange sie noch nicht indiziert sind???
Alles andere wäre ja Blödsinn - dann dürfte man rein garnichts bewerben ;)

TheNachbar667 hat geschrieben:5. Beschlagnahmte Spiele
-> gleiche Regeln wie fuer "indizierte", allerdings besteht ein Verbreitungsverbot. Besitz ist nicht strafbar. Die sind sowieso aussen vor.
Denk nicht mal im Traum daran beschlagnahmte Spiele zu verkaufen! Dann haste ruckzuck Leute in Grün in deinen Räumlichkeiten stehen :D Das Problem hierbei ist, dass nicht alle inhaltsgleichen Versionen beschlagnahmt sind, sondern nur die konkret geprüfte Version. Also könnte man bei einer beschlagnahmten Xboxversion glauben, dass der Verkauf der PS3 Fassung weiter legal ist... allerdings sehen das viele Leute anders und ich würde da auch nichts riskieren.

Hinweis: das ist ist der Stand der Dinge meiner Ansicht/Erfahrung nach. Ich bin kein Anwalt und habe nur nebenher etwas Recht studieren (müssen), weshalb ich für obige Tips nicht meine Hand ins Feuer legen würde. Falls hier jemandem grobe Fehler auffallen, möge man mich verbessern.
Benutzeravatar
Kitamuraaa
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: 28.08.2005, 13:32
Wohnort: NRW

Beitragvon TheNachbar667 » 23.09.2010, 20:53

Hi Kitamuraaa, nochmal Danke für deine ausführliche Antwort. Bin mittlerweile sehr firm was das Thema angeht, das Ergebnis kannst Du hier finden: http://www.uncut-spiele.de/

Gruss
TheNachbar667
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2010, 20:35


Zurück zu Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron