Keine Macht der Zensur!!!

Diskussionen über den "Jugendschutz" im Internet können hier geführt werden.

Keine Macht der Zensur!!!

Beitragvon DerRächer2010 » 26.06.2009, 16:37

Zensur ist ein Werkzeug das Diktaturen von Unrechtsstaaten verwenden, um öffentliche Meinungsäußerungen unliebsamer Parteigegner zu unterbinden!

Zensur kann niemals eine Antwort sein und ist mit nichts auf dieser Welt zu rechtfertigen.

Verbrechen wie Kinderpornographie müssen nachhaltig und mit aller Härte bekämpft werden, allerdings auf konventionelle Art und Weise! Die Internetzensur kann niemals ein Mittel zur Verbrechensbekämpfung sein!!!

Jegliche Art von Zensur stellt aus meiner Sicht eine akute Bedrohung unseres Rechtssystems und der demokratischen Grundordnung dar.

Die Kinderpornographie dient hier lediglich als Vorwand, um den Aufbau einer Zensurinfrastruktur zu rechtfertigen, die Hardliner aus Regierung und der Wirtschaft in Wirklichkeit aber dazu missbrauchen, um gegen "gewaltverherrlichende" Computerspiele und Urheberrechtsverletzer vorzugehen!

Zudem ließe sich das Zugangserscherungsgesetz theoretisch auch für eine gezielte Informationsmanipulation und gegen politkritische Inhalte im Netz einsetzen!

Siehe dazu auch:

http://www.zensur-in-deutschland.isdrin.de

Mfg.

DerRächer
DerRächer2010
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.06.2009, 16:33

Beitragvon azuro » 10.07.2009, 10:33

"Jegliche Art von Zensur stellt aus meiner Sicht eine akute Bedrohung unseres Rechtssystems und der demokratischen Grundordnung dar."

Der Mensch bleibt nun mal wie Er ist. Egal unter welchem Rechtssystem oder demokratischer Grundordnung. Auch in einer Demokratie sind die Schwachen nicht sicher vor den Mächtigen.

Nicht dass Ich damit Zensur (unrechtmässige Zensur) verteidigen will. Schon gar nicht wenn Sie damit von ihren eigenen Fehlern ablenken wollen.
azuro
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.07.2009, 23:11

Beitragvon seppelot » 21.12.2010, 11:25

Will mich ja nicht unbeliebt machen, aber manchmal ist Zensur in meinen Augen einfach Gold wert. Man kann sagen was man will, aber es ist einem als Eltern einfach nicht möglich seine Kinder vor einigen Dingen zu schützen. Das Problem ist nur, wo die Grenze gesetzt wird und das ist leider Gottes eine Frage, die wahrscheinlich jeder für sich anders beantworten würde und weshalb man auch nie eine einigende Regelung da für finden wird.
Zuletzt geändert von seppelot am 14.01.2011, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
seppelot
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.12.2010, 11:12

Beitragvon purchaser » 21.12.2010, 23:41

Ja, so ein bisschen foltern ist ja auch nicht verkehrt, seppelot. Man muss nur die Grenze richtig setzen...

- Es ist möglich, als Eltern seine Kinder entsprechend zu schützen. Man muss sich nur der Verantwortung stellen.
- Es ist möglich eine Grenze zur Zensur zu setzen. Die wird nämlich vom Grundgesetzt diktiert, so man es endlich einmal beim Wort nehmen würde. Kinder- und Jugendschutz ist keine Zensur!
- Gott hat damit überhaupt nichts zu tun, das regeln wir Menschen ganz allein. Und die Regelung fände sich ganz schnell, wenn wir uns wieder besagtem Grundgesetz zuwenden wollten.
- Und zu guter Letzt: Was heißt unbeliebt. Vielleicht weißt du es ja nicht besser. Allein dafür lohnt es sich, die Kinder von klein an vor Zensur und staatlicher Willkür zu schützen. Sonst werden sie es später auch nicht besser wissen.
Benutzeravatar
purchaser
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 88
Registriert: 23.05.2007, 10:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ashitaka » 22.12.2010, 21:21

seppelot hat geschrieben:Will mich ja nicht unbeliebt machen, aber manchmal ist Zensur in meinen Augen einfach Gold wert. Man kann sagen was man will, aber es ist einem als Eltern einfach nicht möglich seine Kinder vor einigen Dingen zu schützen. Das Problem ist nur, wo die Grenze gesetzt wird und das ist leider Gottes eine Frage, die wahrscheinlich jeder für sich anders beantworten würde und weshalb man auch nie eine einigende Regelung dafür finden wird.


Keine Sorge, Du machst dich keineswegs unbeliebt. Natürlich ist es nicht unbedingt schlecht, wenn es Kontrollinstanzen gibt, die auf nicht jugendfreie Inhalte hinweisen oder ähnliches. Allerdings ist es die Art und Weise der Kontrolle, die es zu überdenken gilt. Zensur ist dabei der falsche Weg, da so auch wir Erwachsene in dem was wir zu sehen haben oder nicht bevormundet werden. Und das möchten viele, wenn nicht gar alle ab einem gewissen Alter selbst entscheiden können.

Darüber hinaus ist staatlich kontrollierte Zensur mit größter Vorsicht zu genießen, und eigentlich sollten wir bereits aus der Geschichte vieles dazu gelernt haben, uns also dessen Konsequenzen bewusst sein.

Insgesamt betrachtet ist die Zensur-Thematik nicht so einfach mit diesen wenigen Sätzen zu Ende zu diskutieren. Schließlich handelt es sich um ein sehr umfassendes Thema.

Ich kann nur nochmals betonen, dass Zensur mit wirklich größter Vorsicht zu genießen ist. Zensur ist meiner Ansicht nach nur ein Beispiel dafür, dass unseren Führern die Gedankenkontrolle entgleitet, die sie gerne über uns hätten, und das immer unter dem Deckmantel des "Jugendschutzes".

Und im Übrigen schließe ich mich an die Aussagen meines Vorgängers an.
"Wenn die Menschen nur von dem sprächen, was sie verstehen, würde bald ein großes Schweigen auf der Erde herrschen."
Benutzeravatar
Ashitaka
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2010, 16:17
Wohnort: Bielefeld

Re: Keine Macht der Zensur!!!

Beitragvon SchnippSchnapp » 03.08.2012, 14:14

Ich finde Zensur nur bei guter Berechtigung sinnvoll, ansonsten schränkt sie eindeutig die Presse- und Meinungsfreiheit ein!
SchnippSchnapp
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.08.2012, 13:11


Zurück zu Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast